StartseiteSuchenMitgliederNutzergruppenLoginAnmeldenKalenderGalerieFAQ

Teilen | 
 

 13 Reasons why|Tote Mädchen lügen nicht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kobragift
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 30.09.12
Weiblich
Alter : 18

BeitragThema: 13 Reasons why|Tote Mädchen lügen nicht   10.06.18 22:55


Handlung
Der Roman handelt von der Schülerin Hannah Baker, die sich isoliert fühlt, jedes Vertrauen verliert und beschließt, Suizid zu begehen.  Zuvor dokumentiert sie auf sieben Audio-Kassetten mit 13 Seiten (also sechs Kassetten beidseitig bespielt, die siebte nur einseitig), welche Gründe und Signale es für ihren Suizid gegeben hat. Sie benennt 13 Gründe für ihren Suizid, der durch dreizehn Personen ausgelöst worden sei. Der Junge Clay Jensen findet nach ihrem Tod das Päckchen mit den Kassetten vor. Auch er zählt zu den dreizehn Personen, die zum Suizid Hannahs beigetragen haben sollen. Die Tote verfügte, dass die Kassetten gewissermaßen als Kettenbrief an alle dreizehn angesprochenen Personen, zwölf Mitschüler und einen Lehrer, durchgegeben werden sollen. Clay Jensen war in Hannah verliebt, doch die Beziehung scheiterte, weil sie durch die Kränkungen ihrer Mitmenschen für ihn nicht mehr erreichbar war. Am Ende schickt er die Kassetten an die nächste Person weiter.


WARNHINWEIS!
Laut der australischen Gesundheitsbehörde 'Headspace‘ sei die Serie für Jugendliche mit psychischen Problemen nicht geeignet. Problematisch sei vor allem die so detaillierte Schilderung der Selbsttötung, da sie den Suizid-Gedanken bei Betroffenen Jugendlichen fördern könnte.
Jugendliche unter 16 Jahren sollten die Serie nur in Begleitung von Erwachsenen schauen.


_________________

-Tigerclaw
Nach oben Nach unten
Ahornfunke
Älteste
avatar

Anmeldedatum : 01.03.12
Weiblich

BeitragThema: Re: 13 Reasons why|Tote Mädchen lügen nicht   29.06.18 14:08

Also ich habe damals das Buch gelesen, bevor die Serie erschienen war, und fand es echt furchtbar. Die Storyline an sich klang - klingt - wirklich gut, gar spannend und sowohl die generelle Umsetzung im Buch als auch in der Serie ist meiner Meinung nach gelungen. Es gibt da nur einen riesengroßen Haken.
Die Protagonistin Hannah Baker, für die man vermutlich Mitleid empfinden sollte, hat es doch tatsächlich auf Platz 1 der von mir am meisten gehassten Charaktere geschafft - damit hat leider die ganze Story keine Chance mehr gehabt. Ich habe Hannah gehasst und finde auch die Gründe, die sie sich teilweise bewusst zurechtgelegt hat, eher weniger nachvollziehbar. Ja, sie hatte es schwer, ja, Jugendliche sind scheiße, ja, jeder reagiert anders auf Probleme, Stress, Schicksalsschläge. Das verstehe ich alles und respektiere es auch. Hannah hat es für mich aber einfach nicht gebracht, so leid es mir auch tut. Und Clay, ja gut, der hätte der verweichlichte Protagonist eines Anime sein können.
Trotzdem habe ich mir die Serie angeschaut, ich war einfach zu neugierig. War okay, Hannah war mir da auch etwas sympathischer als im Buch, die anderen Charaktere fand ich soweit echt gut dargestellt.
Die zweite Staffel der Serie fand ich dann ganz spannend und muss auch sagen, dass sie mir mehr gefällt als die erste (Hannah kommt ja auch nicht mehr so viel vor hahah). Das Ende ist zwar unglaublich fragwürdig, aber okay. Nehmen wir mal so hin.

Ich kann mir natürlich gut vorstellen, dass die Serie/das Buch bei Jugendlichen ganz schön viel auslösen kann. Ich für meinen Teil finde aber, dass gerade die Serie Mut macht, schwierige Phasen durchzustehen und sich nicht kleinkriegen zu lassen. Die eigentliche Selbstmordszene wirkt, denke ich, auch recht abschreckend.

Lange Rede, kurzer Sinn - wenn man mal von der Protagonistin absieht, ist das Ganze doch recht gut gelungen und irgendwie auch sehenswert, allein der Reflexion über Moral wegen, zu der man unweigerlich angeregt wird. Man hinterfragt tatsächlich vieles, was man selber Tag für Tag mitbekommt und schaut auch verstärkt nach rechts und links - Sinn und Zweck erfüllt die Serie im Großen und Ganzen also auf jeden Fall.
Nach oben Nach unten
Onyxfeder
Ehemalige Anführerin
avatar

Anmeldedatum : 03.12.12
Weiblich
Alter : 18

BeitragThema: Re: 13 Reasons why|Tote Mädchen lügen nicht   14.08.18 19:42


    Zwei Worte: Scheiß Serie.

    mMn geht es gar nicht, dass man so triggernde Szenen ganz ohne Verwarnung so offen zeigt, wie sie eben gezeigt wurde. Ich habe gehört, dass die zweite Staffel noch schlimmer sei und werde mir sie auch nicht ansehen, auch wenn sie besser wäre.
    Ffs.

    ~Onyx

_________________

"Acts of goodness are not always wise, and acts of evil are not always foolish, but regardless, we shall always strive to be good".
- Martyr Logarius, Bloodborne

Akyuma | Onyxfeder | Kos | Schwefeltanz

Many thanks to @Streifenherz for that lovely picture!


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 13 Reasons why|Tote Mädchen lügen nicht   

Nach oben Nach unten
 

13 Reasons why|Tote Mädchen lügen nicht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Hurra ein Mädchen - Sina
» 16 Tote bei Amoklauf
» .de nicht erreichbar...
» Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?
» Was wäre wenn Geißel,Braunstern,Tigerstern.. nicht gestorben wären?
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Fun :: Bau der Krieger :: Serien-
.online43{background-color:#FFE8E8;border-bottom-color:#0B0017;border-style:solid;border-bottom-width:2px;border-left-color:#0B0017;border-left-width:1px;border-right-color:#0B0017;border-right-width:2px;border-top-color:#0B0017;border-top-width:1px;margin-bottom:3px;padding: 3px 3px 3px 3px;}